Frank  

   

Vita Sabine & Frank  

   

Soziale Netzwerke  

FacebookGoogle BookmarksRSS Feed
   

Qi Gong - Ergänzende Informationen

 

Wie unterscheidet man Qi Gong Stile:

  • spirituelles Qi Gong (buddhistische und daoistische Praktiken)

  • scholastisches Qi Gong (Lebensführung, Humanität etc.)

  • medizinisches Qi Gong( Gesundheit und Krankheitsbekämpfung)

  • Kampfkunst Qi Gong(den Körper widerstandsfähig machen)

Die einfachste Form der Unterscheidung ist:

  • jinggong (ohne Körperbewegung)

  • donggong (mit Körperbewegung)

 

Gong - Der Übungsweg/ Die Kultivierung

„Gong“ kann man mit „arbeiten“ übersetzen. Gemeint ist hier aber die Kultivierung des Übens. In unserer modernen Alltagswelt verlieren wir häufig die Verbindung zu unserem Inneren und damit auch zu unserer Lebenskraft (Qi). Jede körperliche und auch geistige Anstrengung verbraucht Qi. Wie bei einem Auto, bei dem das Benzin nachgefüllt werden sollte (will man weiterfahren), ist es sinnvoll auch das Qi aufzufüllen. Macht man dies nicht, können sich in der Folge alle möglichen körperlichen, geistigen und seelischen Probleme einstellen.

Qi Gong bietet einen systematischen und seit Jahrtausenden erprobten Übungsweg, um uns wieder unserer inneren Lebenskraft bewusst zu werden, sie zu harmonisieren und zu stärken.

Dadurch können wir wieder gesund werden oder es auch in schwierigen (Lebens-) Situationen bleiben.

 

Qi Gong - Herkunft

Der heute verwendete Begriff Qi Gong wird in China erst seit einigen Jahrzehnten verwendet. Die Übungspraxis für die er steht ist aber mindestens vier tausend Jahre alt und entstammt der daoistischen Kultur und deren praktischem Schulungsweg (Nei Dan Gong).

Qi Gong hat während der Zeit der Kulturrevolution in China erhebliche inhaltliche Beschneidungen erlebt. In der Folge finden sich heute in China und im Westen häufig sehr vereinfachte und auf körperliche Aspekte und Entspannug reduzierte Qi Gong Formen.

Die von uns vermittelten Qi Gong Formen konnten im Schutze daoistischer Bergeinsiedeleien die Kulturrevolution unbeschadet überstehen, so dass Sie bei uns eine sehr ursprüngliche und vollständige Art des Qi Gong erlernen können.

Die gesundheitliche Wirksamkeit des Qi Gong wurde mittlerweile auch im Rahmen einer Vielzahl von kontrollierten wissenschaftlichen Studien nachgewiesen.

Sie können Qi Gong unabhängig von ihrem Alter, Fitnessgrad, Gesundheitszustand oder ihrer konfessionellen oder religiösen Orientierung erlernen.

 

Was bewirkt Qi Gong

...eine tiefe Entspannung des Körpers und Beruhigung des Geistes

...ein erhebliche Steigerung der (Körper-) Bewußtheit

...eine Sensibilisierung für unsere innere Lebenskraft (Qi)

...die Steigerung von Vitalität, Lebensfreude und Belastbarkeit

...die Möglichkeit unsere Selbstheilungsfähigkeit zu erwecken

...sehr sanfte, achtsame Bewegungen im Sitzen, Stehen und Gehen

...Stilleübungen, einfache Meditationen, Regenerationsübungen

...die Förderung von Gelassenheit

...Macht sie gelassener und entspannter

...Löst muskuläre Verspannungen

...Hilft Ihnen sich besser zu erholen

...Lässt sie gut schlafen

...Löst körperliche und energetische Blockaden

...Sesnsibilisiert Sie für Ihren Körper und ihre Energie

...Ermöglicht Selbstheilung

...Macht glücklicher und zufriedener

…und vieles mehr

 

Qigong lernen in

 

In unseren Kursen werden verschiedene klassische und moderne Qigong Stile vermittelt:

  • TaijiDao-System (Auszüge aus dem ganzheitlichen Schulungssystem der Drachentorschule)
  • NeiDanGong (der Weg der inneren Kultivierung - innere Alchemie Stufe I)
  • Taiji- Qi Gong (Wu-Beipei-Stil, auf die gesundheitsrelevanten Aspekte reduziert)

  • Wuqinxi-Qi Gong (Das sogenannte "Spiel der fünf Tiere" Hirsch, Affe, Bär, Kranich und Tiger arbeitet mit den fünf Elementen der chinesischen Medizin, welche diese Tiere repräsentieren)

  • Yijinjing-Qi Gong (Zum öffnen und reinigen der Sehen und Muskeln)

  • Baduanjin-Qi Gong (Acht Brokatübungen, die wohl bekanntesten Übungen des Qigong, in alter und moderner Form)

  • Zhan Zhuang (Stehen wie ein Baum)

  • Chansujin Qi Gong/ Chan si gong (Seidenraupenübungen)

  • Stilles Qigong (Meditation)

  • Da Mo Zhang (Lohan Qigong aus dem Shaolin-Kloster nach Bodhidharma)

 

Sie benötigen für Qi Gong keine besonderen körperlichen Voraussetzungen. Es kann von Jung und Alt praktiziert werden.

Ich freue mich, Ihnen Qi Gong und die Essenzen des Energieflusses näher zu bringen. Im Rahmen der Intensiv WE und Einzelunterrichte werden wir gemeinsam Ziele festlegen und darauf aufbauend die Übungen gestalten. Ein erstes Treffen ("Schnupperstunde") ist selbstverständlich kostenlos.

Haben Sie Fragen zum Qi Gong oder wollen einen Termin vereinbaren, schicken Sie mir einfach eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an, damit ich Sie zurückrufen kann.

   

Galerie

   
   
© SanBao-Kaarst Gesundheitszentrum 2013